Leider wurde das Zeitfahren deutlich durch das Wetter geprägt. Gerade die Favoriten, welche als letzte starteten, kämpften mit Gewitter, starken Regen, der sich massig auf der Straße ansammelte, ebenso gegen Windböen, was so einiges von den Fahrerinnen abverlangte, während die ersten Starter noch im Trockenen fuhren!
Umso erfreulicher war, dass Lisa wohl einen starken Tag hatte und obwohl sie mit einer der letzten Starter war den 3. Platz belegen konnte. Sie konnte einige Zeit für die Teamwertung rausfahren und der Rest des Teams sorgte mit ihren Platzierungen für den 2. Rang der Tagesmannschaftswertung.

So ist das eben im Straßenzeitfahren, dass auch die äußerlichen Bedingungen vieles beeinflussen!
Morgen hoffen wir auf besseres Wetter mit mindestens ähnlichen Resultaten.

Dieses Wochenende scheinen wir den 3. Platz gepachtet zu haben. Nach dem gestrigen Zeitfahren, ging es heute mit dem Bundesliga-Straßenrennen weiter.
Wir wollten mehr Punkte in der Gesamteinzel- und Gesamtmannschaftswertung aufzuholen.

Die Zwischensprints wurden vom Team super für Beate angefahren und sie konnte wichtige Punkte für das Sprinttrikot sammeln, welches sie damit auch verteidigen konnte.

Im weiteren Rennverlauf entstanden immer wieder Spitzengruppe. Die Gruppenbesetzung waren für uns als Team allerdings nie zufriedenstellend. Somit kam es dann zum Massensprint.
Leider konnten wir uns als Mannschaft in der Sprintvorbereitung keinen Kontakt finden. Am Ende sprintete Beate auf den 3. Platz und auf in der Tagesmannschaftswertung gab es einen 3. Platz.

Damit liegen wir weiterhin in der Gesamtteam- und Gesamteinzelwertung auf dem 2. Platz.

Das letzte Bundesligarennen findet am 9. September am Bilster Berg statt.

Bilder (ausgenommen Siegerehrung): Mani Wollner