Was treiben wir denn so!?

  • Gudrun Stock

    In ein paar Tagen beginnen die Weltmeisterschaften auf der Bahn im holländischen Apeldoorn, bei welcher ich in der Mannschaftsverfolgung, Omnium und Einerverfolgung starten werde. Nach einer langen krankheitsbedingten Pause im Dezember habe ich leider nicht mehr zu meiner Top-Form gefunden. Ich bin aber froh, trotzdem dabei zu sein und werde das beste daraus machen!
    Drückt mir die Daumen..
    Danke an Stevens Bikes

  • Anna Knauer

    Ich war von 8.2.-16.2. mit dem Team Mangertseder auf Mallorca und habe fleißig Kilometer gesammelt. Zurück im kalten, besser gesagt bitterkalten Bayern habe ich die vergangenen Tage die Laufschuhe bevorzugt und den Blick über mein winterliches Eichstätt genossen

    Bis bald eure Anna Knauer

  • Beate Zanner

     Anfang Februar flog ich erneut für ein paar Tage nach Mallorca. Bei relativ unbeständigen Wetter habe ich die Vorgaben meines Trainers bestmöglich umgesetzt und konnte das Trainingsziel erreichen.
    Bei den aktuell herrschenden Dauerfrost ziehe ich mich nach dem bekannten Zwiebelprinzip an. Mit dem Wind im Rücken, der mich anteibt und die Sonne im Gesicht, die mich wärmt kann ich das Straßentrainig weiterhin gut durchführen. 🌞🚴‍♂️🌬
    Nun fiebere ich den 1. Startschuss entgegen und freue mich auf die Teampräsentation.

  • Lisa Fischer

    Jetzt in der unmittelbaren Vorbereitung auf die Saison absolviere ich längere Radeinheiten oder ich gehe alternativ Joggen, auf die Rolle oder ins Fitnessstudio!
    Auch bei den eisigen Temperaturen trainiere ich fleißig und bin motiviert❄️

    Eure Lisa

  • Luisa Beck

    So sieht zur Zeit mein Ausblick während des Trainings aus. Bei -10 ° und eisigem Wind endet das Straßentraining in kürzester Zeit in eingefrorenen Zehen. Deswegen flüchte ich mich momentan des Öfteren mit dem Mountainbike in den Wald. Der Saisonbeginn rückt immer näher und so kann ich auch bei den sehr winterlichen Bedingungen Trainingsstunden auf dem Rad sammeln.
    Bis demnächst,
    Luisa

  • Kerstin Genderjahn

    Liebe Grüße aus dem Trainingslager. Ich befinde mich gerade in Andalusien, einer traumhaften Kulisse, um bergige Kilometer zu sammeln. Es geht ständig auf und ab, Kurve um Kurve – einfach toll  und eine geeignete Gegend, um mich auf die anspruchsvollen Bundesligarennen im Mai vorzubereiten. Einigermaßen ebene Passagen finden sich eigentlich nur entlang der Küste. Leider meint es Petrus nicht gut, Dauerregen und starker Wind versprechen für die nächsten Tage Alternativprogramm.

    Liebe Grüße, Kerstin

  • Carolin Schiff

    Außer einem kurzen und spontanen 4-tägigen Ausflug nach Mallorca Ende Januar trainiere ich ausschließlich in meiner Heimat Bremen. Ich bin gerne zu Hause, da ich mein gewohntes Umfeld, Familie und Freunde um mich herum habe und die Zeit genieße, bevor die Saison los geht und man wieder sehr viel unterwegs ist. Die Kälte stört mich eigentlich nicht. Wenn der Wind zu kalt ist, gehts mit dem Crosser in den Wald.

  • Eva Luca

    Hallo ihr Lieben!
    Dieses Jahr hat sich für mich leider kein Südtrainingslager ergeben. Trotzdem habe ich in den Winterferien ein zweiwöchiges Trainingslager in Chemnitz absolviert und fleißig Grundlagenkilometer gesammelt.
    Diese schon so lange herbei gesehnte Woche habe ich endlich umgesattelt. Und zwar auf das neue Teamrad! Nach qualvollen Wochen auf meiner ‚Wintermöhre‘ kann ich es nun kaum erwarten, dass die Saison endlich losgeht.

    LG Eva Luca

  • Annina Jenal

    Ich war in den letzten zwei Wochen am Gardasee 🇮🇹 und habe dort die wunderschöne Gegend und das angenehme Wetter genutzt, um in Form zu kommen. In italienischer Umgebung und auf dem neuen tollen Ventoux von Stevens Bikes vergingen die Stunden wie im Flug und haben einfach richtig Spaß gemacht. Nun kann ich es kaum erwarten, dass die ersten Rennen losgehen.

    Liebe Grüße, eure Annina

  • Vanessa Wolfram

    Trotz der eisigen Kälte bin ich natürlich trotzdem auf den Straßen unterwegs! Und wenn nicht, dann findet man mich auf dem Laufband oder Ergometer. Nachdem ich etwas erkältet war,m bin ich nun wieder fit, um mich auf die Saison vorzubereiten. Gestern bin ich nach Mallorca geflogen, um bei dem super Wetter ☀️🚴‍♀️ so richtig loszulegen! 😉

  • Tina Schulz

    Meine Ferien nutzte ich, um viele Grundlagenkilometer auf Mallorca zu sammeln. Die erste Woche lief super und ich konnte mein Trainingspensum zufriedenstellend erfüllen. Leider wurde ich in den letzten Tage krank, sodass ich die restliche Zeit im Warmen nicht nutzen konnte, um mein Training fortzuführen. Zurück in Dresden, sitze ich nun nach einer Woche Pause wieder auf dem Rad, um die letzten Wochen bestmöglich zu nutzen, damit ich Ende März gut vorbereitet in die neue Saison starten kann.

    Bis bald, Tina Schulz

  • Olivia Schoppe

    Ich bin zur Zeit auf Mallorca mit den Bund Deutscher Radfahrer e.V.Juniorinnen im Trainingslager. Zum Abschluss geht`s dann zum Nation Cup in Italien, wo ich für die Nationalmannschaft starten werde. Das Wetter ☀️hier ist super zum Trainieren und mein Fahrrad läuft wie ein Bienchen 🐝
    Ich würde sagen: Die Saison kann kommen!

  • Astrid Gassner

    Grund genug zu Freude: Nur mehr 3 Wochen bis ich mein Praktikum abgeschlossen habe  Das Training ist zurzeit ausschließlich intensives Rollentraining, um mich mit kanckigen Einheiten auf die kommende Energiewachttour vorbereiten zu können! Ich freue mich schon riesig und kanns kaum erwarten, mit unserem Team in die Saison zu starten und gemeinsam unsere Ziele zu erreichen 
    Eure Astrid