28. Mai 2017 – Mal gewinnt man, mal verliert man…

Bei hochsommerlichen Temperaturen standen wir zum 2. Bundesligarennen, der Main-Spessart-Rundfahrt in Karbach am Start.

Bildquelle: <a class="profileLink" href="https://www.facebook.com/mani.wollner?fref=mentions" data-hovercard="/ajax/hovercard/user.php?id=100001175886079&amp;extragetparams=%7B%22fref%22%3A%22mentions%22%7D" data-hovercard-prefer-more-content-show="1" target="_blank">Mani Wollner</a>

Bildquelle: Mani Wollner

Auf einen anspruchsvollen Kurs mussten 6 Runden à 17 km unter die Räder genommen werden.
Das Tempo wurde von Anfang an hochgehalten und so zerfiel das Feld recht schnell. Mit Caro, Luisa und Beate waren wir in der größeren Spitzengruppe vertreten. Durch mehrere Tempoverschärfungen verlor erst Luisa und später auch Beate den Anschluss. Caro kämpfte nun alleine in der auf 10 Fahrerinnen geschrumpften Spitzengruppe um einen Podestplatz. 


Am Ende gewann Jacqueline Dietrich als Solistin, 2. wurde Christa Riffel und auf Platz 3 fuhr Wiebke Rodieck.
Unsere Caro verfehlte knapp als 5. das Podest. Beate fuhr auf Platz 10 und Luisa fuhr als 13. über die Ziellinie.
Dies bedeutete Platz 2 in der Mannschaftswertung.
Die restlichen Teamfahrerinnen beendeten alle das Rennen im Hauptfeld.