Gudrun startete diese Woche beim internationalen 3-Bahnen-GrandPrix mit der Nationalmannschaft. Am Donnerstag bestritt sie zusammen mit ihrer Partnerin Katharina Hechler das Madison in Ludwigshafen. Bei dem sehr schnell gefahrenen Rennen mussten sie sich mit nur einem Punkt Rückstand den Schweizerinnen geschlagen geben und landeten auf einem guten 2ten Platz.

Am Freitag ging es im Dudenhofen weiter mit einem Omnium. Gudi musste leider beim Ausscheidungsfahren das Rennen als erste verlassen; kämpfte sich aber im abschließenden Punktefahren noch auf Platz 6 vor.

Heute stand noch ein Scratch Rennen und ein Punktefahren in Mannheim an. Gudi zeigte zwei sehr engagierte Rennen und beendete das Scratch Rennen auf dem zweiten Platz und das Punktefahren gewann sie mit einer souveränen Vorstellung.